Dienstag, 19. Juni 2018

Designerstück

Ja, das ist dieses Hemd schon irgendwie. Auch wenn ich Stoff und Farben ausgesucht habe, ist der Schnitt von Rabaukowitsch!


Das hier ist Fischer's Fritz - ein super lässiges Fischerhemd mit vielen tollen Details. Der kleine Mann hat es das erste Mal in den Zoo ausgeführt.



Morgens war's noch ein bisschen kühl, da hatte Fischer's Fritz lange Ärmel.


Das finde ich bei einem Hemd echt prima: Riegel zum festhalten, wenn man die Ärmel hochkrempelt. Kann man auch einfach so machen, klar, hält aber erstens nicht so gut und sieht zweitens weniger schick aus.


Auch genial für die Sonnencreme-hassenden Zwerge: Es ist so weit, dass man es auch locker bei höheren Temperaturen und Sonnenschein anlassen kann, und nicht gleich das ganze Kind im Schatten anbinden muss.


Hier noch mal ein paar Details für euch zum Gucken - Knopfleiste und Ärmelriegel. Und zum Glück nur ein kleiner Stehkragen - Hemdkrägen bei Kleinkindern finde ich nur mäßig praktisch, weil die einfach gebügelt ein bisschen besser aussehen, ich aber ja prinzipiell nix bügele. Außer eben Hemden und Blusen, aber davon gibt's hier so wenige, dass der kleine Mann wahrscheinlich aus der Klamotte rausgewachsen wäre, bis ich's mal gebügelt hab...


Von dem Schnitt wird's definitiv noch mehr Teile geben. Eins ist schon fast fertig, da fehlen nur noch die Knopflöcher.

Habt ihr das auch manchmal, dass die allerletzte Kleinigkeit das ist, was dann ewig nicht fertig wird?! Mir passiert das leider sehr oft. Total blöd eigentlich, denn man möchte ja doch das Teilchen mal anziehen.
Naja, ich hoffe, heute wird das was!

*****
Hemd: Fischer's Fritz von Rabaukowitsch
Hose: Käpt'n Flóki von Rabaukowitsch

Stoffe: Örtliches Stoffgeschäft

Montag, 18. Juni 2018

Die Sommerjacke

Hier kommt eins meiner Lieblingsprojekte, seit ich angefangen habe, für den kleinen Mann zu nähen.

Um so mehr bedauere ich es, dass dieser Sommer oft so heiß ist, dass seine Sommerjacke gar nicht erst zum Einsatz kommt... Aber jetzt gab's ja tatsächlich mal ein paar kühlere Tage!

Ich muss sagen, ich war etwas skeptisch, als ich die Käpt'n Knoop das erste Mal gesehen habe - sind Jacken zum Knöpfen für Kleinkinder wirklich praktisch?

Aber so in der Praxis funktioniert das ausgezeichnet. Könnte auch dran liegen, dass der kleine Mann die Jacke sehr zu mögen scheint.



Genäht hab ich sie aus einem Jeansstoff, und an den Passen und Teilungen der Kapuze einfach die linke Stoffseite nach außen genommen. Gar nicht so einfach, da dann die richtigen Seiten des Stoffes zusammen zu nähen...


Die Weite ist toll, weil die Jacke dadurch so gar nicht einengt und Mann sich darin super bewegen kann. Wie man sieht, hat die große Grabegabel es ihm sehr angetan - keine Sorge, alle Zehen sind noch dran...


Ich hab die Kanten alle mit Schrägband eingefasst (und an den engen Rundungen geflucht, aber am Ende ging's). Auch die Paspelknopflöcher hab ich mal probiert - da ist die Anleitung echt gut, das hat prima geklappt.



Die Fertig-Bündchen sind von Albstoffe, und in der Kapuze und als Taschenbeutel finden sich Möwen auf Baumwolle.


Typisches Rabaukowitsch-Detail: Paspel. Die machen aber auch immer was her!

*****
Jacke: Käpt'n Knoop von Rabaukowitsch
Hose: Finn von Finnley's Welt
Materialien aus dem örtlichen Stoffgeschäft

Sonntag, 17. Juni 2018

Upcycling - irgendwann ist immer das erste Mal!

Als ich das letzte Mal meinen Kleiderschrank ausgemistet habe, hab ich nicht alles in die Altkleidersammlung gebracht, sondern ein Teil ist in meine Stoffkiste gewandert.

Der Plan: Coole Kinderklamotten aus meinem alten Zeug machen. Allerdings ist das mitunter leichter gesagt als getan, denn gerade bei alten Jeans muss man doch ziemlich puzzeln, bis man alle Schnittteile untergebracht hat!

Um so mehr hat's mich gefreut, dass meine am wenigsten geliebte Jeans jetzt zu einer total coolen Jungenhose geworden ist :)


Die Sverre von Meine Herzenswelt hatte es mir auf den Bildern direkt angetan, und ich find diese Knopfleiste so witzig. Die lies sich auch wirklich gut nähen, selbst mit mehreren Lagen Jeansstoff hatte ich keine Probleme!


Sie hat innen an den Beinen Einsätze, die man in Kontrastfarbe machen kann - ich hab vom Jeansstoff einfach die linke Seite nach außen genommen.


Man kann's vielleicht erahnen - es ist eine eher schmale Hose. Der kleine Mann ist weit von mopselig entfernt, trotzdem hätte die 92 (die in der Länge ohne Schuhe noch zu lang ist) nicht enger sein dürfen um den Windelpo rum.


Hier erahnt man noch mal die Knopfleiste.


Genug Details zum Austoben hat die Hose auch - Gesäßtaschen dürfen da nicht fehlen.


Dass vorne auch Taschen drin sind, kann man hier ansatzweise erkennen - das mit dem Fotografieren übe ich noch, versprochen...

Ich bin jedenfalls total happy über die Auferstehung dieser ursprünglich wirklich doofen Hose!

***
Hose: Deine Sverre von Meine Herzenswelt
Shirt: Noch geheim...

Samstag, 16. Juni 2018

Jungssachen und Mädchensachen?

Hallihallo!

Wir waren heute auf dem Spielplatz und haben eine neue Hose ausgeführt.

Als mein Mann die das erste Mal gesehen hat, kam direkt die Frage, ob die für unsere Tochter sein wird (die ist allerdings noch nicht geboren und braucht daher aktuell noch nicht so viele Hosen in Gr. 92).

Ja, der Schnitt ist einer, der toll ist für Mädchen. Aber mit den richtigen Accessoires (oder eben ohne den coolen Tüddelkram) ist die Tuula Ballonshorts, wie ich finde, auch sehr jungstauglich.


Klar freu ich mich auch auf die Mädchenversion, aber ich mag's auch, wenn an Jungs-Hosen ein bisschen was passiert. Da müssen die gar nicht unbedingt nur blau sein, so ist die recht unisex, oder was meint ihr?


Ich weiß nicht, ob ihr's hier erahnen könnt, aber ich hab aus den zwei Falten in der Vorderhose je eine gemacht, die dann aber entsprechend tiefer, weil mir das so fipselig erschien.


Was ich auf jeden Fall toll finde, ist, dass der kleine Mann sich in der Hose super bewegen kann, obwohl es eben keine Jersey-Hose ist. Die kann ich irgendwie nicht mehr sehen...


Der Sonnenhut ist übrigens der von Schnabelina - und sogar ein Freebook. Passt bei uns einwandfrei und darf sogar auf dem Kopf bleiben! Yay!
Besonders gefällt mir an dem, dass man den Nackenschutz in der Größe variieren kann - das hier ist der große. Wenn schon, dann richtig ;)

Mittwoch, 9. Mai 2018

Auf in den Zoo!

Neulich hab ich euch ja schon ein Bethouia Mini gezeigt - hier jetzt mal die Variante mit Streifenstoff, bei der die Rückenteil-Passe noch besser wirkt (meine ich), weil sie durch die Streifen zusätzlich betont wird:





Allerdings sind für unseren schmalen Kerl die Ärmel viel zu kurz, hier muss ich immer ordentlich verlängern UND noch Bündchen dran nähen.

Ich selber mag es nämlich gar nicht, wenn Ärmel zu kurz sind, daher achte ich bei den Klamotten für den kleinen Mann auch immer drauf, das die Länge eher etwas lang ist. Auch wenn der sich noch nicht über die eine oder andere Variante beschwert ;)

Liebe Grüße
eure Caro