Montag, 19. November 2018

Ein Winterreisehemd

***Beitrag enthält vermutlich Werbung***

Ich liebe ja Cord... In einem Anfall von Kaufsucht habe ich vor nicht allzu langer Zeit ein paar schöne Stücke Babycord gekauft - ohne drüber nachzudenken, dass der für Hosen im Winter ein bisschen dünn ist.

Jetzt sitze ich also hier mit meinem wunderschönen Babycord in Winterfarben.

Zum Glück gibt's das passende Schnittmuster-Problem zum Stoff-Problem: Lieblingsschnitte, die mit Sommerstoffen für den Winter ungeeignet sind.


Ein solcher Fall: Fischer's Fritz! Sehr geliebt als Sommerhemd, aber in Leinen oder dünner Baumwolle ziemlich Winter-ungeeignet.


Den sommerlichen Kombistoff hab ich mal beibehalten, weil der von den Farben her so perfekt passte. Zum Glück gab's die Knöpfe noch in ausreichender Menge im Stoffgeschäft.


Diesmal hab ich auch die Taschen mit Knöpfen gemacht - find ich ganz schick! Und so lange der kleine Mann sie noch nicht so wirklich benutzt, stören ihn die auch nicht.



Diesmal hat mich der Kragen unglaublich geärgert, was aber auch an meiner Maschine oder am billigen Garn gelegen haben kann - der Oberfaden zog ständig Schlaufen, so dass ich bestimmt drei Mal auftrennen und ansetzen musste. Mega nervig, sieht man aber zum Glück am zappeligen Kind kaum.



Die Bilder sind diesmal auch ganz okay geworden (obwohl wir Dank Bindehautentzündung nicht raus konnten), vielleicht werd ich ja doch noch zu ner annehmbaren Fotografin. Wäre ein netter Nebeneffekt von Nähhobby:

"Du machst immer so schöne Kinderfotos" - "Danke, das liegt daran, dass ich so viel nähe."

Oder so ähnlich.

Habt einen schönen Tag!!!

*****
Hemd: Fischer's Fritz von Rabaukowitsch


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.