Mittwoch, 1. April 2015

Stempelküche-Challenge #16: DIY-Hintergrund

Nee, nee... Viel zu lange her, dass ich das letzte Mal einen Papierschnipsel in der Hand hatte!

Damit ihr Bescheid wisst - was mich davon abhält zu Basteln, ist eine Baustelle. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir haben ein Haus gekauft uns sind da gerade fleißig am Umbauen und Renovieren, und das nimmt, wie sich das gehört, einfach viel Zeit in Anspruch.

Irgendwie hat's jetzt aber dann doch mal wieder geklappt, und ich konnte ein wenig mit Farbe rumpantschen. Passend zu unsere Challenge in der Stempelküche:


Das ist sicher nichts weltbewegendes, was ich da gewerkelt habe, aber irgendwie muss man ja wieder anfangen, und Spaß gemacht hat's allemal.

Materialien
Stempel: Stempelküche (großes DANKE)
Stempelkissen: Avery Elle (Aquamarine), Ranger Distress Ink (Squeezed Lemonade, Peacock Feathers)
Stanzer, Stanzformen: Mama Elephant (Confetti Die)
Cardstock: Karteikarten (Exacompta), SU
Sonstiges: Glossy Accents, Corner Chomper, Fineliner

Wenn man schon mal am Rummatschen ist, kann man auch direkt weitermachen...

Materialien
Stempel: Stempelküche (großes DANKE)
Stempelkissen: Avery Elle (Strawberry), Ranger Distress Ink (Squeezed Lemonade, Festive BerriesPicked Raspberry)
Cardstock: Karteikarten (Exacompta), SU
Sonstiges: Pailletten (Doodlebug Tangerine, Ladybug, Bubble Gum), Corner Chomper, Fineliner, Gelstift

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt mitzumachen - *hier* geht's zur Challenge, und dort könnt ihr auch die Werke unserer Gastdesigner und des Designteams bewundern.

Viel Spaß, und bis hoffentlich bald mal wieder...



Kommentare:

  1. Die Farben sind wirklich toll! Willkommen zurück :)

    AntwortenLöschen
  2. Also, auch wenn du die Karten nicht weltbewegend findest, mir gefallen sie total gut! Man sieht den Hintergründen richtig an, wieviel Spaß du damit gehabt hast.

    AntwortenLöschen
  3. Oh ein Haus - na das ist zumindest ein guter Grund :D ich hoffe, dass der 1. renovierte Raum ein tolles Bastelzimmer ist :)

    Alles Liebe, Martina

    AntwortenLöschen